Herold gegen Schwarzbach 4:3 (29.3.09)

Endlich ging es wieder los. Nach zwei ausgefallenen Spielen in den vorangegangen Wochen durfte man die Fußballschuhe in Herold wieder schnüren. 13.00 Uhr wurde angepfiffen und Schwarzbach lag scheinbar noch im Winterschlaf, denn schon in Minute 3 hieß es 1:0 für Herold, durch die Nummer 13. Sebastian „Storch“ Ostrovsky konnte da auch nichts mehr machen. Für das erste „Aha“ – Erlebnis unserer Seite sorgte Eric Herrmann, als er in der 8. Minute einfach mal auf den oberlässigen Herolder Keeper zustürmte, der den Ball erst verlor, dann aber doch grade noch so halten konnte. In Minute 10 verwandelte ein Herolder einen Freistoß herrlich ins eigene Tor und es hieß 1:1. 3 Minuten später musste sich Markus Beyer, der nach langer Verletzungspause die Schwarzbacher Hintermannschaft wieder verstärkte, die erste gelbe Karte des Spiels abholen. In der 19. Minute verpasste Philipp Nestler nur knapp das 1:2, es war aber stark gemacht von ihm. Doch nur eine Minute danach hieß es 2:1 für Herold, abermals durch den Mann mit der Nummer 13. In der 22. Minute konnte Markus May nach einer Herolder Ecke sehr gut klären und musste sich 10 Minuten später die nächste „Gelbe“ für Schwarzbach kassieren. David Herrmann kickte einen Flachschuss in der 28. Minute links neben das Tor. Philipp Nestler setzt sich in der 34. Minute erneut in Szene, als er vom Gegner den Ball bekam und sich allein auf den Weg zum gegnerischen Tor machen wollte. Da hatte aber die Blondine an der Seitenlinie etwas dagegen und hob unverständlicherweise die Fahne. Vier Minuten später war es Eric Herrmann, der den Ball, nach einem Freistoß, mit dem Kopf ins Herolder Tor beförderte und ausglich. Doch schon in Minute 40 hieß es wieder Rückstand für Schwarzbach: 3:2. Mach einem Freistoß konnte Sebastian „Storch“ Ostrovsky den Ball nur wegfausten, welcher aber im Nachschuss verwandelt wurde. Nach der Halbzeit kam es zu einigen Freistößen, die sowohl Schwarzbach als auch Herold nicht in Tore umwandeln konnten. In der 52. Minute bekam Matthias Scholz die dritte Verwarnung für Schwarzbach. David Herrmann ging in der 61. für Kevin „Gonzo“ Hubrig und eine Minute später gab es Elfmeter für Schwarzbach, den Eric Herrmann sicher zum 3:3 einklinkte. Auch Patrick Fischer bekam Gelb, eine halbe Minute nach dem Ausgleich. Der nächste Freistoß wurde leider zum 4:3 Endstand für Herold verwandelt. Rocco Hillig kam in der 69. für Philipp Nestler. Schwarzbach kämpfte zwar um wenigstens ein Remis, aber es fehlte einfach das Glück vorm Tor und der nötige Zug dazu. Trotz allem zeigten sich die Schwarzbacher spielstark und kämpferisch. Nächstes Spiel habt ihr wieder mehr Glück!

Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Schwarzbach
Mehr auf wetteronline.de